Seminar 1 - Bienen anders gesehen ... Artgerechte und wesensgemäße Bienenhaltung

Kategorie
Veranstaltungen
Datum
2020-03-14 09:00 - 12:00
Veranstaltungsort
Rue de Château
7435 Hollenfels, Luxembourg
Anhang

Seminar 1. Samstag den 14. März 2020 von 9.00 bis 12.00 Uhr

Bienen anders gesehen ...

Artgerechte und wesensgemäße Bienenhaltung

Genaue Kenntnisse über das Leben des „Biens“ sind Voraussetzung für eine artgerechte und wesensgemäße Bienenhaltung.                                                  

  1. Der „Bien“ und seine Glieder
  • die Königin, die Arbeiterinnen, die Drohnen, der Wachskörper
  1. Die Funktion der einzelnen Glieder
  • Der „Bien“ ist ein Organismus, welcher durch das harmonisch-zweckmäßige Zusammenwirken aller seiner Teile oder Glieder, bei welchem jeder Teil das Ganze als Ursprung und Träger seiner Existenz voraussetzt.
  1. Die Formen im „Bien“
  • Es gibt zwei Formen im „Bien“
  • Die runde oder ovale Form beim Bienenschwarm bei der Brut und der Weiselzelle
  • Und die Sechskantform beim Zellenbau
  1. Die Triebe des „Biens“
  • der Bautrieb, der Sammeltrieb, der Schwarmtrieb, der Putztrieb, der Verteidigungstrieb
  1. Die Bedeutung des Naturwabenbaus für die Gesundheit der Bienen
  • Warum Naturwabenbau?
  • Wie baut die Biene ihre Wachs-Zellen
  • Der Y am Zellboden
  • Über die Wabenform
  • Die Zellstellung und die Zellgrössen
  • Vorrausetzungen für schönen Naturwabenbau
  • Spurenlese auf Naturwabenbau
  1. Herausforderung Standort, der grösste Einfluss auf die Entfaltung der Bienenvölker
  • Was ist zu beachten? Positive Standorte, Aufstellung, Genehmigung usw.

 

Referent: Collette Michel

Organisation: Cercle Apicole Rédange, Vereenegung fir Biolandwirtschaft Lëtzebuerg a.s.b.l. & SNJ Hollenfels

www.apisredange.lu www.biovereenegung.lu 

Ort: Lehrbienenstand Hollenfels

Datum: 14. März

Uhrzeit: 9.00 bis 12.00 Uhr

Unkostenbeitrag: 20 €

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel: 621 190 017

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt!

 
 

Powered by iCagenda